ueberuns

Die Gläubigerschutzvereinigung Deutschland
Was wir sind und was wir wollen

Über den GSV

Was wir sind und was wir wollen

Die 2009 gegründete Gläubigerschutzvereinigung Deutschland ist die erste bundesweit tätige und als gemeinnützig  anerkannte Interessensvertretung für Gläubiger in Insolvenzverfahren. Die Stärkung der Rechte der Gläubiger und die Verlagerung der maßgeblichen wirtschaftlichen Entscheidungen von den Insolvenzverwaltern und Gerichten auf die Gläubiger selbst ist das maßgebliche rechtpolitische Ziel des GSV e.V. – Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung. Im Insolvenzfall vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder und unterstützen sie bei der Wahrnehmung ihrer Rechte.

Gläubiger im Insolvenzverfahren – früher machtlos

Gläubiger im Insolvenzverfahren sind über mehr als 130 Jahre in einer eher machtlosen Situation gewesen. Erlitten sie schon durch die Insolvenz eines Kunden oder Lieferanten erhebliche Einbußen, so waren Sie auch bis Anfang 2012 von den maßgebenden wirtschaftlichen Entscheidungen im Insolvenzverfahren faktisch ausgeschlossen – der Insolvenzverwalter regierte als Treuhänder fremden Vermögens allein und weitgehend unkontrolliert. Bei der ersten Zusammenkunft der Gläubiger, 4 – 5 Monate nach der Einleitung des Insolvenzverfahrens, waren alle maßgeblichen wirtschaftlichen Entscheidungen bereits getroffen, eine Teilnahme an der Versammlung war weitgehend sinnlos, sodass die Versammlungen der Gläubiger vielfach ohne Gläubiger stattfanden. Bei durchschnittlichen Quoten von weniger als 5% verzichteten viele Gläubiger zudem darauf, sich am Verfahren überhaupt zu beteiligen.

Der Wandel durch das ESUG – heute starke Gläubiger

Erst mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) am 1. März 2012 hat  der Gesetzgeber nach mehr als 130 Jahren Konkurs und Bankrott an den wirtschaftlichen Realitäten von Unternehmen in der Krise und den vielfach vorhandenen Ängsten der Entscheidungsträger vor einer Insolvenzantragstellung und dem damit verbundenen Kontrollverlust angesetzt.

Seither gibt es erstmals die Chance, die Stigmatisierung des Begriffs der Insolvenz zu überwinden und die Insolvenz als eine auch unternehmensstrategische Handlungsoption in der Krise zu etablieren. Um dieses Ziel zu sichern, hat der Gesetzgeber weitgehende Veränderungen der bisherigen Verfahrensstrukturen vorgenommen und bewusst die Rolle der Gläubiger als den wirtschaftlich von Insolvenz unmittelbar Betroffenen deutlich gestärkt. Seither können die Gläubiger die „ihr Geld“ betreffenden Entscheidungen maßgeblich mitbestimmen können und erstmals seit dieser Zeit, zeigt sich auch, dass die Gläubiger bereit sind, diese Rolle anzunehmen.

Seither können die Gläubiger vom ersten Tag eines Insolvenzverfahren maßgeblichen Einfluss ausüben und auch die geeignete Person als Insolvenzverwalter dem Gericht vorschlagen oder auch dem Gericht gegenüber durchsetzen.

Auf dem richtigen Weg!

Mehrere hundert kriselnde oder insolvente kleine und mittelständische Unternehmen sind in den vergangenen drei Jahren im Rahmen von Eigenverwaltungs- und Schutzschirm-verfahren gerettet und nachhaltig saniert zurück in den Markt gekehrt – sie sind der Beweis, dass nicht nur ein Umdenken in der Wirtschaft begonnen hat, sondern dass die neuen Instrumentarien zur Rettung von kriselnden Unternehmen in der Praxis tatsächlich funktionieren. Diesen Weg werden wir als GSV für unsere Mitglieder weitergehen und unterstützen.

Unsere Partner

DIAI

Deutsches Institut für angewandtes Insolvenzrecht e.V.

»Zweck des Vereins ist die wissenschaftliche und praktische Pflege sowie Entwicklung des deutschen und europäischen Insolvenzrechts und der deutschen Insolvenzrechtspraxis durch Information und Fortbildung; …«

… zur Website

BV ESUG

Struk­tur und Ziele

Die För­de­rung der Sanie­rung markt- und wett­be­werbs­fähi­ger Unter­neh­men in der Krise ist eine gesamt­wirt­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung und zen­tra­les Anlie­gen des Bun­des­ver­ban­des ESUG (BV-ESUG).

… zur Website

Der 6. Deutsche Gläubigerkongress findet am  22. und 23. Juni 2017 in Köln statt.

Der 5. Deutscher Gläubigerkongress fand am 15. /16. Juni 2016mit über 250 Teilnehmern in Köln unter dem Motto  „Erfolgreich Scheitern – vom Flop wieder an die Spitze“ statt.

glaeubigerkongress

1471761368

Nähere Informationen und Informationen über den 5. Deutschen Gläubigerkongress 2016 erhalten Sie auf der Website:

… zur Website